Kommentare für FICKO http://ficko-magazin.de Magazin für gute Sachen. Und gegen schlechte Mon, 13 Nov 2017 20:33:47 +0000 hourly 1 https://wordpress.org/?v=4.9.3 Kommentar zu Wichtige Typen und hysterische Bitches von Bilke. http://ficko-magazin.de/wichtige-typen-und-hysterische-bitches/#comment-1053 Mon, 13 Nov 2017 20:33:47 +0000 http://ficko-magazin.de/?p=1049#comment-1053 Ja, das war übergriffiges Verhalten. Da sind ich und der Mensch uns übrigens einig, aber danke für deine persönliche Einschätzung. Da kann ich dann ja nochmal in mich gehen und überlegen: Hm, ein wildfremder Typ, der nicht dabei war, stellt meine Interpretation der Geschehnisse in Frage…
An deiner Stelle würde ich mich mal fragen, wieso du den Drang hast mir, mit persönlicher Ansprache und in leicht herablassender Weise, deinen Senf zu meinen Erlebnissen mitzuteilen.

]]>
Kommentar zu Wichtige Typen und hysterische Bitches von D. http://ficko-magazin.de/wichtige-typen-und-hysterische-bitches/#comment-1052 Mon, 13 Nov 2017 20:05:13 +0000 http://ficko-magazin.de/?p=1049#comment-1052 Du hast Recht, ein Nein muss genügen.

Wenn, wie von dir beschrieben, aber nach einem Hundeblick dann ein „Ja“ kommt und er doch darf?
Was dann?
War das dann tatsächlich „sexuell übergriffiges Verhalten“ nach deinem Verständnis?

Bin ansonsten mit dem Text inhaltlich einverstanden
(wenn ich auch finde, dass es weniger ein politisches/feministisches Problem ist; es gibt einfach zu viele Arschlöcher),
aber diesen Punkt musste ich ansprechen.

Im übrigen ist es, auch wenn manche das, wie ich dem Ende deines Textes entnehme, anders sehen, IMMER falsch, den Namen einer Person öffentlich zu machen, egal welchen Geschlechts.

]]>
Kommentar zu Wichtige Typen und hysterische Bitches von M. http://ficko-magazin.de/wichtige-typen-und-hysterische-bitches/#comment-419 Wed, 04 Oct 2017 17:51:13 +0000 http://ficko-magazin.de/?p=1049#comment-419 Danke für diesen tollen Beitrag, der mich sehr interessiert, weil es um die bitch geht, aber vermutlich auch nur, weil ich halt selbst weiblich bin.
Alles richtig gesagt. Ich habe übrigens, statt mich mit irgendwem hinzusetzen und mir seine traurigen Erklärungen anzuhören, dazu entschlossen, denjenigen zu blocken, nachdem ich nach ein paar Jahren einmal klar gesagt hatte, was damals Sache war. Noch nach 10 Jahren hat er sich ohne jegliche Aufforderung meinerseits immer noch über unterschiedliche Kanäle versucht zu melden, um rum zu heulen und sich zu entschuldigen (=sich besser zu fühlen, weil er ist ja eigentlich doch ein feiner Kerl). Dabei ging es natürlich nur um ihn. Für mich persönlich war es deshalb wichtig, zu entscheiden, dass er das nicht von mir bekommt, sondern damit klar zu kommen hat, dass ich keinen Bock auf noch so marginalen Kontakt habe, der ihm das Gefühl vermitteln könnte, es sei schon ok (jedenfalls nach so langer Zeit), wie es gelaufen ist. Manchmal möchte ich den anderen Frauen, von denen es so viele gibt, deshalb auch gern sagen: Scheißt bitte auf die. Nur ganz persönlich. Keinesfalls politisch.

]]>
Kommentar zu Wichtige Typen und hysterische Bitches von Bilke. http://ficko-magazin.de/wichtige-typen-und-hysterische-bitches/#comment-398 Wed, 13 Sep 2017 10:26:09 +0000 http://ficko-magazin.de/?p=1049#comment-398 Ich finde, wenn Leute manipulativ sind, ist es nicht so, dass sich die Leute, die manipuliert werden „sich verarschen“ lassen. In allererster Linie sollten die manipulativen Leute das bleiben lassen, problem solved. Im Kontext von sexualisierter Gewalt finde ich es besonders wichtig sich nicht auf Argumentationen einzulassen, die den Betroffenen Verantwortung zuschreibt.

]]>
Kommentar zu Wichtige Typen und hysterische Bitches von Tagedieb http://ficko-magazin.de/wichtige-typen-und-hysterische-bitches/#comment-397 Tue, 12 Sep 2017 11:22:54 +0000 http://ficko-magazin.de/?p=1049#comment-397 Die dargestellte Erfahrung führt mich in die frühen 90er Jahre zurück, in der ich die Erfahrung gemacht habe, dass besonders die besonders verständnisvollen, aufgeklärten, reflektierten Typen in linken/extrem linken Kreisen letztlich die größten Arschlöcher waren in Bezug auf Manipulation von Menschen. Und das ausgerechnet viele der besonders aufgeklärten, reflektierten linken Frauen auf diese Typen flogen, die sich dann wiederum haben verarschen lassen.

]]>
Kommentar zu Wichtige Typen und hysterische Bitches von Hannes http://ficko-magazin.de/wichtige-typen-und-hysterische-bitches/#comment-370 Sun, 03 Sep 2017 21:09:53 +0000 http://ficko-magazin.de/?p=1049#comment-370 Danke. Ich fühle mich zu beklemmenden 49% angesprochen und feiere mit den verbliebenen 51% die Formulierung
„Weil es so erschütternd wäre sich einzugestehen, dass Übergriffe eben zwangsläufig passieren, wenn Männer nur die feministischen Vokabeln vor sich hinstammelnd wie tiefgefrorene Teenager-Zombies durch ihr Sexualleben torkeln.“

]]>
Kommentar zu Your Comfort, My Silence? von Bec http://ficko-magazin.de/your-comfort-my-silence/#comment-343 Mon, 28 Aug 2017 17:10:01 +0000 http://ficko-magazin.de/?p=1111#comment-343 Liebe Mara,

Entschuldige die späte Antwort. Danke für deine lieben und emphathischen Worte. In der Tat geht es jetzt nur noch um Selbstschutz, denn ich hab mehr als genug getan. Momentan schlägt er wild um sich und zeigt damit deutlich, dass ihm die Aufarbeitung egal ist. Ich emanzipiere mich also gerade von meiner eigenen Schuldzuweisung. Dein Kommentar ist leider bezeichnend für unsere neue Reihe. Das passiert überall und wie du m.E. richtig anmerkst, kann es noch perfider sein, wenn der Täter seine soziale Stellung dabei ausnutzt. Hoffentlich konntest auch du dich von ihm lösen und (auf) dich selbst achten.

Vielen Dank Mara und auch dir alles Gute,
Bec

]]>
Kommentar zu Your Comfort, My Silence? von Mara http://ficko-magazin.de/your-comfort-my-silence/#comment-327 Tue, 22 Aug 2017 15:56:30 +0000 http://ficko-magazin.de/?p=1111#comment-327 Liebe Bec,

ganz, ganz übel, wie Dir dieses Arschloch mitgespielt hat und leider immer noch mitspielt – mir wird echt schlecht!

Für mich stellt sich dieser Typ als waschechter Narzisst oder ggf. sogar Psychopath dar, und zwar im klinischen Sinne. Von so einem kannst Du leider keinerlei Einsicht, geschweige denn Mitgefühl erwarten, auch wenn Du Dich noch so sehr danach sehnst. Das einzige, das ihn interessiert, ist er selbst. Aus genau diesem Grund solltest Du auch alles tun, um DICH zu schützen (ist leider viel leichter gesagt als getan), z.B. ihn bei Whatsapp & Co. blocken etc. pp.

Googel Dich mal ein bisschen schlau, es gibt einige gute Seiten und Foren zu dem Thema, z.B.:
https://politisches.blog-net.ch/2016/07/13/20-ablenkungstaktiken-von-hoch-manipulativen-narzissten-soziopathen-und-psychopathen-um-dich-zum-schweigen-zu-bringen/

Vielleicht hilft es Dir, zu verstehen, dass nicht Du „schuld“ bist, sondern dass dieses verfi… Arschloch es einfach nicht wert ist, dass Du weiterhin Deine Zeit damit vergeudest, über ihn nachzudenken und zu grübeln, was mit ihm nicht stimmt, oder wie Du ihn zu einer echten Aussprache bewegen kannst.

Ich bin vor einiger Zeit auch mal an einen hochgradigen Narzissten/Psychopathen geraten, und habe einfach nicht begreifen können, warum der für mich so unlogisch und unverständlich handelt. So ein Verhalten kannte ich einfach nicht aus der realen Welt, höchstens aus Dallas oder Denver Clan. Ich wäre vorher nie auf die Idee gekommen, dass es solche Menschen im normales Umfeld tatsächlich gibt, ich hab solche Charaktere in Filmen oder Serien immer für total übertrieben gehalten. Pustekuchen!

Mir hat es sehr geholfen, mich über Narzissten/Psychopathen schlau zu machen, einfach weil ich jetzt endlich Erklärungen für sein Verhalten gefunden habe. Außerdem konnte ich so eine funktionierende Strategie finden, um ihn los zu werden und ihn in seine Schranken zu weisen, ohne dass ich Angst vor Gegenmaßnahmen und Vergeltung seinerseits haben muss.

Und zum Thema „er wäre so ein toller Antifaschist“: Das ist wahrscheinlich einfach die Nische, die er für sich gefunden hat, um sich zu profilieren und den Dicken zu markieren. Unter Umständen ist es sogar noch perfider – er hat sich ausgerechnet die linke Szene ausgesucht, weil er sich hier noch besser „austoben“ kann, weil hier nicht mit sowas gerechnet wird, siehe Wolf Down. Aber das ist jetzt echt Küchentischpsychologie …

Ich wünsche Dir jedenfalls alles Gute, und, dass Du diesen Wichser bald aus Deinem Kopf vertrieben hast!

]]>
Kommentar zu Das große Toben und Proben in Hamburg – Der Staat testet den Ausnahmezustand von Von der anderen Seite der Barrikaden: ein autonomer Erklärungsversuch | FICKO http://ficko-magazin.de/das-grosse-toben-und-proben-in-hamburg-der-staat-testet-den-ausnahmezustand/#comment-296 Sun, 06 Aug 2017 11:36:54 +0000 http://ficko-magazin.de/?p=929#comment-296 […] auf – die von Olaf Scholz und Konsorten neu angeschleppten zünden nicht so recht – und reflektierte linke Positionen zum Hamburger Geschehen kommen ans Tageslicht. Warum also haben Menschen in Hamburg unter solch […]

]]>
Kommentar zu Interview mit Thomas Wüppesahl zum Polizeieinsatz bei G20 von Interview mit Thomas Wüppelsahl bei G20 in Hamburg. | TP-Presseagentur http://ficko-magazin.de/interview-mit-thomas-wueppesahl-zum-polizeieinsatz-bei-g20/#comment-295 Sun, 30 Jul 2017 22:57:00 +0000 http://ficko-magazin.de/?p=1003#comment-295 […] Interview mit Thomas Wüppesahl zum Polizeieinsatz bei G20 […]

]]>