Die Erste der normalen Geschichten

Eine schöne Gutenachtgeschichte der aufstrebenden Nachwuchsautorin Liv Helena Schnökingen aus ihrem im nächsten Jahr erscheinenden Band „Normale Geschichten“. Das Cover wurde auch von der Künstlerin gestaltet.

„Es war einmal eine Putzfrau die hiess Leona. Sie lebte in einem Schlos und muste dort putzen. Dort im Schlos lebte noch ein König. Der war ser streng und hiess Herr Steiner. er hate eine risige Krone auf dem Kopf. Er sass noch in einem Tron. der Tron war nicht besonders schön fand Leona.

Eines Tages schri sie „ich will nicht mer putzen!“ „Das must du aber“ schri Herr Steiner. „Ich mus nichts!“ schrie Leona. „Du kanst ja mal selber putzen!“ „Ich?“ Schrie der König. „Ja du. Oder einer der riter. Wenn die riter stark sein wollen, dann müssen sie mein zimer aufreumen“. „Nein“ schrien ale und nochmal „nein“. „Dann zie ich eben aus. „Nein wir brauchen dich du bist unsere Putzfrau“. „Warum putzt ihr eigentlich nicht?“ „Ehm ehm weil wir kempfen müssen“. „Dann gehe ich jetzt“ sagte Leona „und in dieser zeit muss riter Rudolf mein Zimer aufreumen“.

Da sakte er kein Wort . nur das: „Ouuu“. Und fing an. Erst reumte er ein Buch auf. und nicht mer. Jetzt kam Leona wider nachhause. Und sagt: „ist hier irgendwas aufgereumt?“ Ja sagt Rudolf. „Ein Buch“. „Das ist doch überhaupt nicht aufreumen!“ Sagt Leona. Ich finde jetzt muss jemand anderes mein zimer aufreumen, nämlich der Angsthase“. Sie ging wider raus. Angsthase reumte erst eine Strumpfhose auf und ein Ball. Nicht mer.

Leona kamm zurück und sagte „jetzt sehe ich das du ein Ball und eine Strumpfhose aufgereumt hast aber das reicht mir nicht“. Jetzt musste Tommas putzen. Leona ging wider raus. Zwischendessen reumte Tommas ales auf. Leona kam zurük und schri „wow Tommas hast du das gemacht?“ Ja schri Tommas. „komm wir leben zusamen im wald“ sagte Leona. „Wir wekseln jetzt imer mit dem putzen ab“. und sie gingen los. Sie pakten erst fill essen ein. Dann Sachen wo man eine wonung bauen kann. und geld. sie gingen durch den Wald. Und wenn man in Berlin in einen wald get (ich sag aber nicht in welchen wald) und tif in den wald get dan sit man die familie Schnöikingen. Leona die Mama, Tommas der Papa, imre der grose Bruder und Liv die kleine Sschwester.“

 

1 Comment

Leave a Reply

*