Das Deutschlandproblem in der Nutzung von Social Media

Aah, endlich mal wieder etwas Handfestes zum #Deutschlandproblem. Und zwar so, wie es auch in Deutschland verstanden und (manchmal) ernstgenommen wird: In Zahlen und Statistiken.
Deutschland ist das einzige Land in der Untersuchung, in dem Menschen mit hoher Bildung deutlich weniger Social Media benutzen als Menschen mit niedrigerer formaler Bildung. Mal abgesehen davon, dass es natürlich noch überhaupt gar nichts prinzipiell sehr Wichtiges über einen Menschen aussagt, wie “gebildet” er ist, ist das dennoch mal wieder einen Seufzer wert. Hier wird lieber authentisch im Wald gespielt als in diesen “virtuellen Scheinwelten” rumzuhängen, wo man sich “total verliert”. Buhuu, der böse technische Fortschritt. OH NEIN, DIE VIELEN CHANCEN!

deutschlandproblem-im-internet

“Mikrowelle: unnütz und böse. Handy: unnütz und böse. Fernsehen: macht dumm. Internet: ist zum Shoppen und zum “Recherchieren” bei zentrum-der-gesundheit.de. Social Media: oberflächliche Zeitverschwendung.

Manchmal staune ich, dass in Deutschland tatsächlich Autos auf den Straßen fahren und in den Häusern elektrisches Licht brennt.”

via Katrin Scheib

Be first to comment

*